Auto Blog – Enge Kiste

Autoliebhaber – Autofans – Autonarren

Benz Patent-Motorwagen Nummer 1

| 2 Kommentare

In der Automobilgeschichte hat der von Carl Benz entwickelte und gebaute Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 eine exponierte Stellung. Das zwischen 1885–1886 konstruierte Automobil wird durch einen Einzylinder-Viertaktmotor angetrieben. Der Hinterradantrieb des Patent-Motorwagens befindet sich direkt hinter der zweisitzigen Sitzbank aus Leder.

benz-patent-motorwagen-nr1

Tricycle dreirädriges Veloziped

Der Patent-Motorwagen ist ein Dreirad und wurde zum Patent angemeldet als Tricycle, als ein dreirädriges Veloziped. Wenn man dieses Ur-Automobil so vor sich stehen hat, begreift man sehr viel besser, welch rasante Entwicklung der Automobilbau im 20. Jahrhundert vollzogen hat. Die Lenkvorrichtung des Motorwagens erinnert eher an eine Feststellbremse als an ein Lenkrad.

lenkung-motorwagen

Speichenräder mit Vollgummi-Reifen

Die Benz Nr. 1 darf in keinem Autolexikon der Autogeschichte fehlen. Aus heutiger Sicht wirkt der Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 wie ein dreirädiges Fahrrad mit Hilfsmotor. Zu diesem Eindruck tragen auch die drei großen Speichenräder bei, die mit Vollgummi-Reifen bestückt sind, die in einer Fahrradfabrik hergestellt wurden. Weitere Informationen zur Automobilgeschichte findet man hier  Benz Patent-Motorwagen Nummer 1

speichenraeder-benz-motorwagen –  schwungrad-benz-motor

Benz Patent-Motorwagen nie in Serie

In Serie ging der Patent-Motorwagen nie und blieb somit im Entwicklungsstand eines Prototyps, also einer Vorab-Version ohne spätere Serienfertigung, welche zur Erprobung der Eigenschaften eines neuen Automobils dient. Der Patent-Motorwagen kommt ganz ohne Fußpedale aus. Die Geschwindigkeit wird durch einen mit der Hand zu bedienenden Schieber unter der Sitzbank geregelt. Gebremst wird das Automobil mit einem großen Hebel ähnlich einer Räder-Feststellbremse an einer Kutsche.

benz-motorwagen

Benz Benzinverbrauch

Den Motor des Patent-Motorwagen Oldtimers bekommt man durch das Drehen des Schwungrades in Gang, welches liegend im Motorbereich eingebaut ist. Von den 265 Kilogramm Leergewicht entfallen ca. 100 Kilogramm auf den offen einsichtigen Motor. Auch im 19. Jahrhundert war der Benzinverbrauch eines Fahrzeugs ein heißes Thema. Ca. 10 Liter auf 100 Kilometer soll der Motorwagen verbrauchen.

benz-1-zylinder-motorpatent-benz-motor

Benz Einzylindermotor

Der Einzylindermotor hat einen Hubraum von 954 ccm und erzeugte nach Messungen von Carl Benz bei 250 Umdrehungen pro Minute 0,67 PS, mit denen eine Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h erreicht werden kann. Messungen, die später von der Technischen Hochschule Stuttgart vorgenommen wurden, ergaben neue Werte. Dementsprechend erreichte der 4-Takt-Motor bei 400 Umdrehungen pro Minute sogar eine Motorleistung von 0,9 PS.

Mercedes Benz Automuseum

Die Fotos des Ur-Oldtimers Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 wurden bei der Mercedes Benz Niederlassung in Berlin am Salzufer aufgenommen. In der riesigen Verkaufshalle am Salzufer stehen zumeist mehrere Mercedes Benz Klassiker und aktuelle Prototypen wie in einem Automuseum zur Schau.

2 Kommentare

  1. Pingback: Sozialisation durch Online-Mobilität « All about freemium

  2. Happy New Year one! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.